• Kirchenturm Sommer

  • Kirchenturm Sommer

+++Kurzinfos+++ 17. Oktober 2020

 

Die Corona-Lage hat sich verschärft. Zu den bisherigen Regelungen (Abstand - Hygiene - Alltagsmaske) kommt folgendes hinzu:

1) Alle Teilnehmenden an Veranstaltungen (auch Gottesdiensten!) müssen ihren Namen angeben.

2) Ein Mund-Nasen-Schutz ist auch im Gottesdienst zu tragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wir freuen uns auf Sie/Dich. 

 

 

Themen

  • add Aktuelle Informationen zum Corona-Schutz

    Infektionsschutzkonzept

    der ev. Kirchengemeinde Kressbronn

    für die Feier von Gottesdiensten in der ev. Christuskirche

    Stand 24. September 2020

     

    Zum Infektionsschutz bei der Feier von Gottesdiensten in der ev. Christuskirche, Kressbronn, nimmt die Kirchengemeinde ab sofort und bis auf Weiteres folgende Maßnahmen vor:

    v Das Tragen von einfachen Schutzmasken wird empfohlen. Am Sitzplatz können sie abgenommen werden. Beim gemeinsamen Singen und Sprechen müssen sie getragen werden.

    v Am Eingang steht ein Hände-Desinfektionsmittel zur Verfügung.

    v Die Gottesdienstteilnehmer betreten die Kirche einzeln oder im Haushaltsverband und werden persönlich an gekennzeichnete Plätze geleitet. Dafür sorgt ein Begrüßungsdienst, bestehend aus nicht vulnerablen Personen.

    v Zwischen den 30 (bei Einzelpersonen) - 44 (bei Familien und Paare) Sitzplätzen gewährleisten wir einen Abstand von 2 Metern.

    v Zwischen Solisten und Gemeinde gewährleisten wir einen Abstand von 5 Metern.

    v Türen, Bänke, Stühle und andere Kontaktflächen werden regelmäßig desinfiziert. Die Türen werden nach Möglichkeit offengehalten.

    v Nicht notwendige liturgische Berührungen (Handauflegen, Friedensgruß, Begrüßung, Abschied) unterbleiben.

    v Das Abendmahl kann in der Form des Wandelabendmahls gefeiert werden.

    v Der Ausgang erfolgt wie der Zutritt organisiert, durch bankweises Verlassen.

    Kressbronn, 24. September 2020                    Der Kirchengemeinderat 

  • add Hygienekonzept für Veranstaltungen im evangelischen GH und Verordnung vom 16. Oktober zur Durchführung religiöser Veranstaltungen